Bayern grüßt Weilbach,

unter diesem Motto stand das diesjährige Jahresfest der Gemütlichkeit. Im wunderschön dekorierten Vereinsheim versammelten sich zahlreiche Vereinsmitglieder und Freunde der Gemütlichkeit bei Leberkas, Weißwurscht und Oobatzde mit Brez‘n.

Es zeigte sich bei dieser Gelegenheit wieder einmal, dass unser schmuckes Vereinsheim die absolut richtige Größe für einen Verein unserer Größenordnung besitzt. Alle Plätze waren besetzt, fast so, als hätte man die Teilnehmerzahl auf die Raumgröße abgestimmt.

Wie jedes Jahr diente dieser angemessene Rahmen auch wieder dazu, unsere Jubilare zu ehren. Leider konnten nicht alle Jubilare – aus verschiedenen Gründen – an unserem Fest teilnehmen. Stellvertretend für alle wurden deshalb Elisabeth Dreyer (für 25 Jahre) und unser Ehrenmitglied Norbert Hegmann (für 40 Jahre) geehrt. Der erste Vorsitzende Bernd Flach würdigte in einer kurzen Laudatio die besonderen Verdienste der beiden Jubilare.

Eine weitere Ehrung gab es für unser Vereinsmitglied Albert Nickolai, der seit über 20 Jahren dafür verantwortlich zeichnete, dass jedem Vereinsmitglied, das einen runden Geburtstag feierte, die gebührende Erwähnung in der Lokalpresse zuteil wurde. Aus privaten Gründen kann er diese Aufgabe künftig leider nicht mehr wahrnehmen.

Zu guter Letzt eröffnete Sitzungspräsident Harald Staudt die 5. Jahreszeit und verkündete das Motto der diesjährigen Fastnachts-Kampagne. Er forderte in launigen Worten alle Detektive, Privatermittler und Schaulustige zum Besuch des Tatort „Sitzung“ auf. Lassen wir uns überraschen, was an diesem Tatort am 18. und 19.02.2011 so alles passiert! Karten für die beiden Sitzungen können bei Hans Joachim Thoss (Tel.: 06145/33870) bestellt werden.

Kleiner Hinweis am Rande: Sie sollten sich beeilen, denn speziell für Samstag sind nur noch eine ganz geringe Anzahl Karten verfügbar!

Mit Musik und guter Laune endete das Fest erst in den frühen Morgenstunden.