Weihnachtsmarkt in Weilbach

1995 standen zwei aktive Mitglieder der Gemütlichkeit in Flörsheim auf dem Weihnachtsmarkt und fragten sich, warum ist so etwas nicht in Weilbach möglich? Gesagt getan, im Herbst 1996 nahm diese Idee konkrete Formen an: Gerd Sieber und Frank Pfitzner luden zu einer ersten Info-Veranstaltung ein.


Eingeladen waren alle Weilbacher Vereine, die Kindergärten, die Schule, die Kirchengemeinden und die Weilbacher Hobbykünstler. Um den Platz gab es keine Diskussionen, es lag auf der Hand, im Ortsmittelpunkt rund um das Haus am Weilbach. Das Interesse war groß und so meldeten sich für den ersten Weihnachtsmarkt (8.12.1996) 16 Interessenten.

 

Auszug aus der Presse: „Das Besondere am Weilbacher Weihnachtsmarkt ist aber das Flair. Die Buden schmiegen sich an die alten Häuser rund um den Weilbach und die Besucher drängen sich auf einer relativ kleinen Fläche, was die ganze Sache gemütlich macht. Da fast alle Weilbacher sich kennen, wird der Weihnachtsmarkt jedes Jahr zu einem Marktplatz der Begegnungen."

Der Weihnachtsmarkt ist in seiner Grösse sehr beliebt, immer wieder kommen neue Anfragen von Interessenten, die gerne aufgenommen werden. Wir sind stolz, dass wir ein ausgewogenes Verhältnis von Ess- und Getränkeständen zu Bastler- und Dekoartikeln haben.

 

Inzwischen ist dies ein fester Bestandteil im Weilbacher Veranstaltungskalender und hat seinen festen Termin an jedem zweiten Adventssonntag.

Der Weihnachtsmarkt in Weilbach hat ein eigenes, gemütliches Gesicht. Weihnachtliche Melodien des Glockenspiels, Gesangsvorführung des Kindergartens, die Düfte von Glühwein und Gebratenem sorgen für weihnachtliche Stimmung.

 

Hatte die Gemütlichkeit von Anfang an die komplette Organisation inne, wurde diese für den Weihnachtsmarkt 2009 an den Vereinsring übergeben, der die kommenden Weihnachtsmärkte auf die Beine stellen wird.

 

Die Gemütlichkeit wird weiterhin mit einem Stand mit Speisen und Getränken auf dem Weihnachtsmarkt vertreten sein und auch die Tombola mit der schon traditionellen Verlosung der Weihnachtsgänse übernehmen.